- Fata Morgana

Report copyright infringement
November 12, 2015Fixed by bylleb 

Lyrics

Tief in der Sahara, auf einem Dromedara
Ritt ein deutscher Forscher durch den Dattelhain.
Da sah der Mumienkeiler ein Mädchen namens Laila
Magische Erregung fährt ihm ins Gebein.
Er rief "Sag mir, wer bist du, die mich trunken macht?
Komm und heile meine Wunden!"
Sie sprach "Ich bin Laila, die Königin der Nacht."
Simsalabim war sie verschwunden.

Wie eine Fata Morgana
so nah und doch so weit
Wie eine Fata Morgana
Abrakadabra und sie war nicht mehr da.
Wie eine Fata Morgana
so nah und doch so weit
Wie eine Fata Morgana
Abrakadabra und sie war nicht mehr da.

Er folgt den Gesängen, dort wo die Datteln hängen
Dem Trugbild namens Laila und sah nicht die Gefahr.
Ein alter Beduine saß auf einer Düne
Biss in die Zechine und sprach: "Inschallah!
Oh Efendi, man nennt mich Hadschi Halef Ibrahim.
Befreie dich von ihrem Zauber!
Sonst bist du des Todes", rief der Muezzin
Und weg war der alte Dattelklauber.

Wie eine Fata Morgana
so nah und doch so weit
Wie eine Fata Morgana
Abrakadabra und sie war nicht mehr da.
Wie eine Fata Morgana
so nah und doch so weit
Wie eine Fata Morgana

Es kroch der Efendi, mehr tot schon als lebendi
Unter heißer Sonne durch den Wüstensand.
"Beim Barte des Propheten, jetzt muß ich abtreten"
Sprach er und er hob noch einmal seine Hand.
Und er sah am Horizont die Fata Morgana
Dann starb er im Lande der Araber.
Die Geier über ihm krächzten: "Inschallah!
Endlich wieder ein Kadaver!"

Wie eine Fata Morgana
so nah und doch so weit
Wie eine Fata Morgana
Abrakadabra und sie war nicht mehr da.
Wie eine Fata Morgana
so nah und doch so weit
Wie eine Fata Morgana
Abrikadabri und fort war sie.

Show moreShow less